© 2019 by Webstars                 Impressum                 AGB /Datenschutz

Tier-Pflegeplatz, suche

"Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede." Louis Armstrong

Nicht immer sind Nachbarn oder Familienmitglieder in der Lage, zu helfen, wenn sich ein Haustierbesitzer aus gesundheitlichen Gründen vorübergehend nicht um seinen Liebling kümmern kann. Hier können Sie es posten, wenn Sie jemanden suchen, der sich Ihrem Haustier annimmt.

Beschreiben Sie Ihr Tier, die Hilfe, welche es benötigt sowie den zeitlichen Aufwand und die Lage Ihres Heims (Ortschaft / Quartier) möglichst präzis. Viel Glück bei der Suche!

Tier-Pflegeplatz, biete

"Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen, hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet." Doris Day

Viele Haustierbesitzer kennen das Problem. Plötzlich ist man krank, und es ist niemand da, um auf die Tiere aufzupassen. Tierheime sind teuer. Gerade chronisch Kranke, Behinderte und Stellenlose können durch diese Situation in einen bedeutenden finanziellen Engpass geraten. Manchmal verlieren sie sogar ihr Haustier, weil sie die Gebühren für das Heim oder für einen professionellen Tierbetreuer nicht bezahlen können. Deshalb ist es von grosser Wichtigkeit, dass Tierfreunde hier freiwilllig helfen.

Sind Sie dazu bereit? In dieser Rubrik können Sie Ihr Angebot posten. Beschreiben Sie bitte möglichst genau, um welche Art(en) von Haustier(en) Sie Sie sich kümmern möchten und in welcher Form. Können Sie einen Pflegeplatz bei sich zuhause anbieten oder möchten Sie das Tier am Domizil des Kranken betreuen? Wo wohnen Sie und in welchem örtlichen Umkreis bieten Sie Hilfe an (Ortschaft / Quartier)? Ganz herzlichen Dank im Voraus!

Wohngemeinschaften

Stellen Sie sich vor, Diabetiker gründen zusammen eine WG. Zusammen können sie ihrem Problem entsprechend kochen, leben und sich gegenseitig unterstützen. Wer aus gesundheitlichen Gründen Assistenz im Haushalt benötigt, kann die Kosten mit seinen WG-Partnern teilen, wenn diese sie ebenfalls brauchen. Dies gilt insbesondere auch für Senioren. Und die "Ämtli" können so verteilt werden, dass die Mitbewohner sich ergänzen, jeder nach seinen Fähigkeiten. Wer besonderen Wert auf seine Privatsphäre legt, kann auch zwei WG-Zimmer oder mehr anmieten. So hat er zum Beispiel ein Schlaf- und ein Wohnzimmer zur Verfügung.

Gefällt Ihnen die Idee? Dann sind Sie hier am richtigen Ort.

Möchten Sie eine solche WG gründen? Haben Sie Zimmer zu vermieten oder suchen Sie welche?

In dieser Rubrik können Sie es posten. Vergessen Sie nicht, anzumerken, ob es sich um ein Angebot oder eine Suche handelt.

Please reload